Inhalt

'Spezialimmobilien' Thema im Fachausschuss

Mitteilung vom 25.11.2017 (archivierte Mitteilung)

Mensa zu Kunsträumen – Kunsträume zu Klassenräumen: Insbesondere mit dem Schulzentrum Corneliusfeld wird sich der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Gebäudemanagement und Liegenschaften in seiner nächsten Sitzung beschäftigen. Denn neben dem Umbau der ehemaligen Mensa – ausgelöst durch einen Wasserschaden – einhergehend mit dem Umbau zweier Kunsträume für insgesamt 154 000 Euro, geht es auch um das Konzept der Stadt zur Umsetzung des Förderprogramms „Gute Schule 2020“, das bereits am 23. November auf der Tagesordnung des Schul- und Kulturausschusses stand.

Und es gibt einen weiteren Tagesordnungspunkt, der regelmäßig wiederkehren soll: „Spezialimmobilien“. Auslöser unter anderem: immer wiederkehrende einzelne Instandsetzungsinvestitionen in städtischen Spezialimmobilien, wie Schulen oder aber Verwaltungsgebäude. Entsprechend wurde die Verwaltung Mitte Oktober beauftragt, bis Ende des ersten Quartals 2018 eine Gesamtkonzeption für die künftige Nutzung städtischer Spezialimmobilien zu entwickeln. Bis dahin soll in jeder Sitzung unter dem Tagesordnungspunkt „Gesamtkonzeption Spezialimmobilien“ ein kurzer Bericht über den jeweils aktuellen Stand der Arbeiten an der Gesamtkonzeption vorgelegt werden.

Der Ausschuss tagt am Dienstag, 5. Dezember, ab 18 Uhr, Rathaus St. Tönis, Hochstraße 20a, 1. Etage. In die öffentlichen Unterlagen kann man unter https://toenisvorst.ratsinfomanagement.net/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZfdPVCushMOAe97qB4I-OdQ einsehen.

Text: (cp)

 

@@teaser