Inhalt

Maibaum statt Mauern setzen - Städte feiern 10-Jähriges

Mitteilung vom 08.05.2017

Anlässlich des 10-jährigen Partnerschaftsjubiläums zwischen Laakdal-Vorst und Tönisvorst-Vorst war ein großes Festgelände aufgebaut worden - unter anderem mit Animateur und historischem Zirkuswagen.

Ohne Feuerwehrkappelle waren es schon über 100 Besucher aus Tönisvorst, die sich zum 10-jährigen Freundschaftsfest nach Laakdal-Vorst aufgemacht hatten - alleine 54 kamen dabei aus St. Tönis. Dieses große Engagement stieß auf ebenso große Resonanz: Alle über 100 Besucher wurden ganz besonders empfangen – und kein einziger ging ohne ein Geschenk.

„Heute besiegeln wir erneut die Freundschaft unserer beiden Städte, die so gut von unseren Vereinen und Schulen aufgegriffen und gelebt wird. Die gemeinsame Unterschrift unter diese Urkunde soll dem Ganzen weitere Unterstützung und Vertrauen schenken“, so Tine Gieles, Bürgermeisterin von Laakdal. Die Bürgermeisterin verwies dabei auf den Maibaum, der wenige Minuten zuvor errichtet worden war – als Startschuss für den Sommer mit vielen Außenaktivitäten. Eine Tradition, die Laakdal-Vorst aus Tönisvorst-Vorst übernommen hat. Für Bürgermeister Thomas Goßen ein klares Zeichen: „Die Erneuerung der Unterschrift ist ein erneutes Besiegeln, das Zeichen setzen soll. Ein Zeichen des Zusammenhalts. Wir setzen nämlich einen Maibaum und keine Mauer, um den Menschen - die die Zukunft positiv gestalten möchten - einen Weg zu zeigen. Und alle, die versuchen, Zukunft gegeneinander zu gestalten, werden scheitern. In der Zuversicht auf diese Freundschaft, freue ich mich sehr, diese Urkunde unterzeichnen zu dürfen“, so Bürgermeister Thomas Goßen.

Maibaum-Setzen in Laakdal-Vorst am 30. April 2017 im Rahmen der Feierlichkeiten auf dem Pastorsatsgelände zum 10-jährigen Bestehen der Freundschaft beider Partnerstädte.

Peter Joppen, der seinerzeit als Vize-Bürgermeister von Vorst die Städtepartnerschaft mit ins Rollen gebracht hatte, begrüßte die Anwesenden auf Flämisch und sagte: „Es erfüllt mich schon ein wenig mit Stolz, wenn ich auf die 10 Jahre zurückblicke. Am 14. Oktober 2006 hatten wir seinerzeit in Vorst gesagt: ,Wir geben Frieden und Verständigung ein Gesicht’. Daraus hat sich ungeheuer viel entwickelt“, so Joppen und bringt ein Vielzahl an Beispielen: Vom gemeinsamen Karnevalswagen, über das regelmäßige Treffen der Grundschulen beider Orte – bis hin zum Zeltlager der Pfadfinder. „Dieses Jahr werden die Belgier zu den Acker-Olympics bei uns in Vorst erwartet“, ergänzt Joppen.

Sein Kollege vom Partnerschaftskomitee aus Belgien, Jan Nysmans, führte die Liste mit den vielen Kontakten auf verschiedenster Ebene fort: So sei vom Tennis, über Bogenschießen, über die Malerei, über die Chöre, gemeinsamen Bierproben und gemeinsamen Wanderungen, gemeinsame Weihnachtsfeste ein vielfältiges und festes Netz der Kontakte und Freundschaften entstanden: „All dies ist sehr ermutigend und ein Beweis dafür, dass eine brüderliche Beziehung zwischen Gemeinden dazu führen kann, dass Menschen in Freundschaft und Herzlichkeit zusammenkommen können“, so Jan Nysmans.

Karotten sind das Wahrzeichen der Vorster aus Laakdal. Entsprechend verkleidet überreichten zwei "Möhrchen" Bürgermeister Thomas Goßen die Geschenke der Gemeinde Laakdal-Vorst an Tönisvorst-Vorst.

Anlässlich der Feierlichkeiten hatte die Partnerstadt den Pastoratsgarten zu einem einladenden Festgelände umgebaut: Große Bühne, historischer Zirkuswagen mit Animateur am Eingang, Sonnenliegen, Attraktionen für Kinder und ganz viel Platz um gemütlich zu sitzen und sich zu unterhalten.

Den Vormittag hatte die Gruppe in der Abtei Averbode verbracht. In kleineren Gruppen aufgeteilt wurde die Abtei aus dem Jahr 1164 besucht: Heute eine der drei reichsten Abteien in Flandern mit rund 70 Geistlichen im Alter von 55 bis weit in die 90. Die Abtei verfügt noch über eine eigene Landwirtschaft und produziert Käse, Brot und Bier. Das direkt vor Ort verkostet werden konnte, hat die Abtei zudem eine moderne Gastronomie mit großer Terrasse inklusive Blick auf die Kirche.

Die Partnerkomitees beider Städte - Laakdal und Tönisvorst - mit beiden Bürgermeistern, die sich hier anlässlich der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen der Freundschaft für die Aufnahme versammelt haben.

Text: (cp)

 

 

 

 

 

 

@@teaser