Inhalt

Kulturrucksack 2018: Anmeldungen ab sofort

Mitteilung vom 13.09.2018 (archivierte Mitteilung)

Präsentieren das Programm des Kulturrucksacks NRW 2018 in Tönisvorst: Petra Schippers und Anette Wackers vom JFZ, Bürgermeister Thomas Goßen, Fachbereichsleiter Lars Schaath, Annika Weyers vom Jugendtreff "Das Wohnzimmer" und Carmen Alonso, Stadtbücherei Tönisvorst. Foto: (cp)

Sie sind danach „spürbar“ 15 Zentmeter gewachsen und haben sich jede Menge Selbstbewusstsein erarbeitet – so zumindest die Erfahrung von Annika Weyers, Leiterin des städtischen Jugendtreffs „Das Wohnzimmer“ in Vorst zu dem schweißtreibenden Tanz-Workshop der “Urban Dance Company Area 47” mit Mo Elkaddouri - einem international gefragten Trainer und Tänzer. Er bringt am 19. Oktober Kindern und Jugendlichen die neuesten Dance-Moves des Hip-Hop bei: Beim Hip-Hop-Breakdance-Workshop im Rahmen des “Kulturrucksacks NRW” – ein Angebot von vielen in Tönisvorst während der Herbstferien.

Bereits zum sechsten Mal beteiligt sich die Stadt Tönisvorst am „Kulturrucksack NRW“. „Das Projekt soll insbesondere Kinder und Jugendliche in den Herbstferien zwischen 10 und 14 Jahren mit Angeboten an Kunst und Kultur heranführen“, so die Leiterin der Stadtbücherei Tönisvorst, Carmen Alonso, die den Kulturrucksack seit Jahren für die Stadt organisiert. Da das Kulturministerium das Programm mit zirka drei Millionen Euro jährlich unterstützt, sind die hochkarätigen Angebote für die Kinder und Jugendlichen alle kostenlos.

Was wird alles angeboten?

Zwischen dem 15.Oktober und dem 29. Oktober sind insgesamt zehn verschiedene Veranstaltungen am Start.

In der Stadtbücherei geht es am 17. Oktober los mit der „Kreativwerkstatt Nähen“. So sei „Nähen heutzutage wieder in“, stellt Carmen Alonso von der Stadtbücherei lächelnd fest.

Alexander Pushkin hat es getan, Leonardo da Vinci und der US-amerikanische Präsident Jefferson: „Doodeln“ – also Zeichnen, während man eigentlich abgelenkt ist, wie zum Beispiel beim Telefonieren. Und so heißt es dann auch am 22. Oktober: Langweilige Tagebücher waren gestern. Denn dann wird in der Stadtbücherei ein Doodle-Skizzen Workshop angeboten. Unter dem Titel „Doodle as doodle can“ können sich Kinder künstlerisch unter der Leitung von Birgit Menzel richtig austoben und ihre eigenen Doodle- oder Comic-Bücher erstellen.

Und wie fotografiert man richtig? Das zeigt der Fotograf Jürgen Wogirz am 24. Oktober beim Workshop „Erst sehen – dann fotografieren“ leiten.

Im Kinder- & Jugendtreff „Das Wohnzimmer“ gibt es ebenfalls vier Workshops. Die Leiterin Annika Weyers freut sich schon auf die „karibischen Klänge“ der Steelpan. Die können von den Kindern und Jugendlichen zusammen mit Jürgen Lesker am 16. Oktober gespielt werden. Am 17. Oktober wird es kämpferisch. Mary Arnold von der WingTsun Schule wird dabei die Hintergründe und Bewegungen von Selbstbehauptung näherbringen.

Theater spielen ohne Skript und Text ist nicht möglich? Beim Impro Theater schon. Dirk Windbergs wird genau das mit den Kindern und Jugendlichen am 17. Oktober erarbeiten und auch im Anschluss an den Workshop für die Eltern aufführen.

Vier Workshops bietet der „Treffpunkt JFZ“ im Zeitraum vom 15. Oktober bis zum 29. Oktober an. Den Anfang macht ein zweitägiger Workshop unter dem Titel „Lego-Stop Motion“, der Lego Figuren zum Leben erwecken wird. Hierbei wird ein eigener Film gedreht, indem mit Lego-Figuren nach und nach in Szenen aufgestellt und dann „gefilmt werden. Diesen eigenen Stop Motion Film drehen können die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe von André Linhoff am 15. Und 16. Oktober.

Zum dritten Mal kommt der Künstler Johannes Veit ins JFZ, um erneut Graffiti Kunstwerke herzustellen: am 23.Oktober findet dieser Workshop statt.

„Parkour ist eine Philosophie, denn da hilft man sich gegenseitig“, so beschreibt Petra Schippers den Parkour – Freerunning Workshop, der dort am 26.Oktber stattfindet. Unterstützt werden die Kinder und Jugendlichen dabei von zwei Trainern von „Parkour Düsseldorf“. Am 29. Oktober wird Mary Arnold, wie am 17.Oktober im Wohnzimmer, die Selbstbehauptung mit WingTsun vorstellen.

Wo kann ich mich anmelden?

Anmelden für die einzelnen Workshops kann man sich ab sofort in den jeweiligen Einrichtungen: Stadtbücherei Tönisvorst, Hochstraße 20 a, 02151/999-201, im Jugendtreff Vorst, Gerkeswiese 40, 02156/971 960, sowie im Jugendfreizeitzentrum St. Tönis, Gelderner Straße 61, 02151/994 855. Allgemeine Infos gibt es unter www.kulturrucksack.nrw.de.

Text: (jm)

Foto: (cp)

 

@@teaser