Inhalt

Jeder kann ab sofort für das Deutsche Sportabzeichen trainieren

Mitteilung vom 08.05.2017

Jeder kann dafür trainieren. Ob Jung oder Alt, ob mit oder ohne Handicap: für das Deutsche Sportabzeichen (DAB) - ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter.

Ab sofort stehen in Tönisvorst dafür die Jahnsportanlage in St. Tönis und der Sportplatz in Vorst zur Verfügung. So kann man Änne Sieverding - die Beauftragte zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens im Auftrag der Stadt Tönisvorst und der DJK Teutonia 1920 e.V. St. Tönis – bis Oktober jeden Montag von 18 bis 20 Uhr auf der Jahn-Sportanlage, Gelderner Straße 69, in St. Tönis antreffen. In dieser Zeit kann man für das Deutsche Sportabzeichen vor Ort alle Leichtathletik Disziplinen - wie Sprint, Ausdauerlauf, Wurfdisziplinen, Seilchenspringen, Weit- und Hochsprung - trainieren. In dieser Zeit werden auch Prüfungen abgenommen. Weiterer wichtiger Termin in diesem Zusammenhang ist Montag, 12. Juni. Hier findet die Abnahme in der Disziplin Radfahren statt. Start ist um 19 Uhr an der Rosentalhalle, Gelderner Straße 63, in St. Tönis.

Im Ortsteil Vorst kann man jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr auf der Sportanlage, Am Sportplatz 1, für das Deutsche Sportabzeichen trainieren – oder aber sich die Zeiten abnehmen lassen. Beauftragter und Prüfer ist hier Klaus Rietzler vom Turnverein Vorst 1878 e.V.

Was wird beim Deutschen Sportabzeichen insgesamt gefordert? Man muss in den vier Disziplingruppen Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer die eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Zur Auswahl stehen Angebote aus den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen. In jeder Disziplingruppe muss dann mindestens eine Leistung in Bronze erbracht werden. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist Pflicht - nicht vorausgesetzt wird die Mitgliedschaft in einem Sportverein. Umfassende Infos zum Deutschen Sportabzeichen kann man unter http://www.deutsches-sportabzeichen.de/de/das-sportabzeichen/sportabzeichen-tour/ finden.

Text: (cp)

 

@@teaser