Inhalt

Elektroschrott nicht zum Spermüll stellen

Mitteilung vom 21.08.2017

Diese alten Schätzchen dürfen nicht in den Sperrmüll: Elektroaltgeräte. Denn sie enthalten noch ganz viele Metalle, die als Rohstoff gebraucht werden. Elektroaltgeräte kommen deshalb zum so genannten Zerlegezentrum – ganz im Gegensatz zum Sperrmüll. Heißt in der Realität: Wer seine alte Waschmaschine zum Sperrmüll stellt, kann sich darauf einstellen, sie wieder reinschleppen zu müssen. Denn lassen die Kollegen der Abfallwirtschaftsbetriebe stehen.

Elektrogroßgeräte werden kostenlos abgeholt

Wie aber wird man Elektroaltgeräte los? Elektrogroßgeräte – wie Fernseher, E-Herd, Kühlgerät oder Waschmaschine - werden gesondert und ebenfalls kostenlos abgeholt. Einfach unter der Rufnummer 02162/376-4000 oder 0800/0041372 bei der Firma Städtereinigung Gerke anmelden. Bei der Anmeldung wird sofort der entsprechende Abfuhrtermin mitgeteilt.

Elektrokleingeräte kostenlos auf dem Betriebsgelände von Gerke abgeben

Für Elektrokleingeräte - wie Rasierer, Haartrockner, Bügeleisen, Kaffeemaschinen oder Ähnliches – gibt es eine Abgabestelle auf dem Betriebsgelände der Firma Städtereinigung Gerke, Lenenweg 39. Diese Abgabe ist ebenfalls kostenfrei. Weitere Infos findet man im Abfallkalender der Stadt Tönisvorst unter der Rubrik „Einsammlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten“ zu entnehmen.

Text: (cp)

 

@@teaser