Inhalt

Bieterverfahren Bauträger Neubaugebiet von-Sahr-Straße, St. Tönis

Die Stadt Tönisvorst bietet Bauträgern/ Bauherrengemeinschaften voll erschlossene Baugrundstücke zur Bebauung mit Reihenhäusern und Garagen zum Kauf an.

 

Lage

Als reines Wohngebiet ausgewiesen, liegt das rund zwei Hektar große Neubaugebiet (im folgenden Luftbild grün dargestellt) angrenzend an das Stadtzentrum. Fußläufig unmittelbar erreichbar sind das Spaßbad H2Oh und zwei Kinderspielplätze. Das Naherholungsgebiet „Am Wasserturm“, zwei Kindergärten und das städtische Schulzentrum mit Gymnasium und Sekundarschule liegen in der näheren Umgebung. Insgesamt verfügt St. Tönis derzeit über acht Kindertagesstätten, vier Familienzentren und drei Grundschulen einschließlich Offenem Ganztag. Auch das Alexianer-Krankenhaus einschließlich Seniorenhaus gehört zu St. Tönis. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Sportmöglichkeiten.

 

Übersichtsplan/ Luftbild Neubaugebiet von-Sahr-Straße

 

Auf Grundlage eines politischen Beschlusses im zuständigen Ausschuss bietet die Stadt Tönisvorst voll erschlossene Baugrundstücke zum Kauf an (Aufteilungsplan: rosa Flächen, fett umrandet und mit BT A, B gekennzeichnet). Hierzu werden zwei Bieterverfahren durchgeführt. Der Kaufpreis beträgt mindestens 240,00 €/ m² (einschließlich Erschließungsbeiträgen). Zusätzlich zum gebotenen Kaufpreis fallen Kanalanschlussbeiträge und Vermessungskosten an. Der Höchstbietende erhält den Zuschlag.

 

Bieterverfahren 1: Grundstück BT A

Gemarkung St. Tönis, Flur 14, Flurstück 2705, Wohnbaugrundstück, 2.331 m² groß, zur Bebauung mit Reihenhäusern und Garagen/ KFZ- Stellplätzen und Flurstück 2694, Privatweg 166 m² groß.

 

Die hier zu erwerbende Fläche ist im beigefügten Aufteilungsplan rosa dargestellt, fett umrandet und mit BT A gekennzeichnet.

 

Kaufpreis

Zum Kauf angeboten wird voll erschlossenes Bauland. Das Mindestgebot liegt bei einem Kaufpreis in Höhe von 599.280,00 € (das entspricht 240,00 €/ m² bei einer Flächengröße von insgesamt 2.497 m² einschließlich 166 m² des Privatweges). Der Höchstbietende erhält den Zuschlag. Zusätzlich zum gebotenen Kaufpreis fallen Kanalanschlussbeiträge in Höhe von 24.533,78 € und Vermessungskosten in Höhe von 1.775,00 € an. Darüber hinaus trägt der Erwerber die Kosten des Vertrages einschließlich aller Nebenkosten. Der Ankauf der Grundstücke ist provisionsfrei!

Der Erwerber verpflichtet sich, mit dem Bauvorhaben innerhalb von 2 Jahren ab Fertigstellung der Baustraße (einschließlich Kanal) zu beginnen und das Bauvorhaben innerhalb eines weiteren Jahres fertigzustellen.

 

Bieterverfahren 2: Grundstücke BT B und C

Gemarkung St. Tönis, Flur 14, Flurstück 2674, Wohnbaugrundstück, 1.094 m² groß, zur Bebauung mit Reihenhäusern (BT B) und einem Teileigentum von 52 % am Privatweg (Gemeinschaftseigentum), 155 m² groß, entspricht gerundet 81 m². Außerdem Teil dieses Bieterverfahrens ist das Flurstück 2701 (BT C) zur Bebauung mit Garagen, 211 m² groß.

 

Die hier zu erwerbenden Flächen sind im beigefügten Aufteilungsplan rosa dargestellt, fett umrandet und mit BT B und C gekennzeichnet.

  

Kaufpreis

Zum Kauf angeboten wird voll erschlossenes Bauland. Das Mindestgebot liegt bei einem Kaufpreis in Höhe von 332.640,00 € (entspricht 240,00 €/ m² bei einer Flächengröße von insgesamt 1.386 m² einschließlich 81 m² als Teileigentum am Privatweg). Der Höchstbietende erhält den Zuschlag. Die Kaufpreiszahlung hat innerhalb von einem Monat nach notarieller Beurkundung des Kaufvertrages zu erfolgen. Zusätzlich zum gebotenen Kaufpreis fallen Kanalanschlussbeiträge in Höhe von 13.290,97 € und Vermessungskosten in Höhe von 3.207,08 € an. Darüber hinaus trägt der Erwerber die Kosten des Vertrages einschließlich aller Nebenkosten.

Der Ankauf der Grundstücke ist provisionsfrei!

Der Erwerber verpflichtet sich, mit dem Bauvorhaben innerhalb von 2 Jahren ab Fertigstellung der Baustraße (einschließlich Kanal) zu beginnen und das Bauvorhaben innerhalb eines weiteren Jahres fertigzustellen.

 

Für beide Bieterverfahren gilt:

Planungsrecht/ Grundstück

Im rechtskräftigen Bebauungsplan Tö- 73 Zwischen Friedhof und Schäferstraße sind die zur Wohnbebauung vorgesehenen Baufenster blau umrandet und die Flächen zur Bebauung mit Garagen/ Erstellung von Kfz- Stellplätzen rot umrandet dargestellt.

Aufteilungsplan: Für die hier zum Kauf angebotenen Fläche BT A gilt, dass hier mögliche Hausgruppen eine Länge von 35 m nicht überschreiten dürfen. Für die Fläche BT B ist eine Bebauung mit Reihenhäusern vorgesehen und für die Fläche BT C Garagen.

Die bislang vorhandenen alten Wegeflächen werden von der Stadt Tönisvorst zurückgebaut und das Material entsorgt. Die Herstellung von Kanal und Baustraße ist bis zum Frühjahr 2017 geplant. Die im Aufteilungsplan und im städtebaulichen Konzept dargestellten privaten Wegeflächen werden von der Stadt Tönisvorst neu erstellt und von den Erwerbern in Form eines Gemeinschaftseigentums übernommen. Der Ausbau der Privatwege (ohne Straßenbeleuchtung) erfolgt durch die Stadt und ist im Kaufpreis erhalten.

Die Erschließung der Grundstücke durch die Fertigstellung von Kanal und Baustraße ist bis zum Frühjahr 2017 geplant. Der endgültige Ausbau der Straßen und Wege erfolgt, wenn mindestens 80 % der Baugrundstücke bebaut worden sind (voraussichtlich 2019).

Die Entwässerung im Neubaugebiet erfolgt im Mischsystem. Der öffentliche Kanal nimmt neben dem Schmutzwasser auch das Oberflächenwasser der Straße und der privaten Grundstücke (Dachflächen und befestigte Flächen) auf. Die Herstellung einer privaten Versickerungsanlage ist somit nicht notwendig.

Im Bereich der Grundstücke BT A und B (Flurstücke 2705 und 2674) verläuft in einer Tiefe zwischen ca. 2,60 m und 3,50 m ein nicht mehr benötigter Abwasserkanal. Dieser wird von der Stadt verfüllt und innerhalb der Baufenster (Wohnhäuser) zurückgebaut. Somit wird die mögliche Bebaubarkeit der Grundstücke mit Reihenhäusern nicht eingeschränkt (Pläne mit Darstellung des Kanals: Lageplan Kanal BT A und Lageplan Kanal BT B).

 

Die Herstellung von zwei Kfz- Stellplätzen je Wohnhaus ist nachzuweisen.

     

Exemplarische planungsrechtliche Festsetzungen

 

Art der baulichen Nutzung

Reines Wohngebiet (WR)

Maß der baulichen Nutzung

Grundflächenzahl (GRZ): 0,4

Geschossflächenzahl (GFZ): 0,8

Zahl der Vollgeschosse als Höchstgrenze: II

Innerhalb der im Bebauungsplan festgesetzten überbaubaren Grundstücksflächen sind je Wohngebäude maximal 2 Wohnungen zulässig.

 

Tiefergehende Details entnehmen Sie bitte dem Bebauungsplan einschließlich Textlichen Festsetzungen, der Begründung zur Aufstellung des Bebauungsplanes sowie den örtlichen Bauvorschriften. Der Flurkarte sind die Flurstücke zu entnehmen.

 
Planungsrechtliche Fragen richten Sie bitte an 8.1 Planung/ Umwelt und Klima

Reiner Linden

Tel. 02156/ 999- 409

E- Mail: Reiner.Linden@toenisvorst.de

 

Markus Pinkle

Tel. 02156/ 999- 410

E- Mail: Markus.Pinkle@toenisvorst.de

 

Glasfasernetz

Die Deutsche Telekom plant einen Ausbau mit moderner Glasfasertechnik. Auf Antrag der Bauherren hin wird eine schnelle Breitbandversorgung für Internet, Telefon und Fernsehen zur Verfügung gestellt. Es wird darauf hingewiesen, dass hierbei eine sogenannte Inhouseverkabelung vorzusehen ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.telekom.de/bauherren und der Tel.- Nummer: 0800/ 33- 01903.

  

Kaufinteressenten (Bieter) können bei

der Kreisverwaltung Viersen,

Zentrale Vergabestelle,

Rathausmarkt 3,

41747 Viersen,

Frau Annika Seebauer (Tel. 02162/391224) oder

Frau Sabrina Löwig (Tel. 02162/ 391035),

Zimmer 2222,

2. Obergeschoss,

bis spätestens zum Dienstag, 31.01.2017, 15.00 Uhr ein schriftliches Kaufpreisangebot in einem geschlossenen Umschlag einreichen. Der Umschlag ist mit Angabe des Bietenden (Anschrift) sowie des Grundes (Kaufpreisangebot Bieterverfahren 1, Grundstück BT A, von Sahr- Straße bzw. Kaufpreisangebot 2, Bieterverfahren Grundstück BT B/ C, von-Sahr-Straße) zu beschriften. Hierzu wird den Bietern von der Stadt Tönisvorst (Abteilung Flächenmanagemnt 7.1: Herr Franke/ Frau Bartsch) ein roter Kennzettel zugesendet, der auf den Umschlag geklebt wird. Die Kennzettel erhalten Sie aber auch hier, so dass Sie diese auf rotem Papier ausdruckt werden können: Kennzettel Bieterverfahren 1, Grundstück BT A und Kenzettel Bieterverfahren 2, Grundstücke BT B und C

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auf die Grundstücke BT A und die Grundstücke BT B/ C separat geboten werden muss und Angebote, die sich auf beide Bieterverfahren beziehen, nicht gewertet werden können.

Kaufpreisangebote, die durch ein FAX oder per E- Mail eingehen, werden ebenfalls nicht gewertet.

 

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme an einem/ beiden Bieterverfahren haben, so bitten wie Sie um entsprechende Mitteilung, gerne per E- Mail an Herrn Franke oder Frau Bartsch.

Kontakt

Jens Franke

Telefon:
02156/999424
Telefax:
02156/999434
E-Mail:
Jens.Franke@toenisvorst.de

Stefanie Bartsch

Telefon:
02156/999422
Telefax:
02156/999434
E-Mail:
Stefanie.Bartsch@toenisvorst.de
 

@@teaser

Impressionen aus Tönisvorst