Inhalt

Gleichstellung

Gleichstellungsbeauftrage Sabine Kempkes

Sie möchten unmittelbar nach Ablauf der Elternzeit wieder in den Beruf zurückkehren? Oder Sie sind Unternehmer und auf der Suche nach familienfreundlichen Maßnahmen am Arbeitsplatz, die Sie umsetzen könnten? Ob es um die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben, den Wiedereinstieg in den Job oder um die Frage nach Rechten und Pflichten im Rahmen von Mini-Jobs geht: Hier kann Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Tönisvorst, Sabine Kempkes, weiterhelfen.

Als so genanntes Beratungs- und Unterstützungsorgan ist sie mit der Förderung und Durchsetzung der Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern beauftragt. Da die Tönisvorster Gleichstellungsbeauftragte über die Ausbildung als Mediatorin verfügt, kann sie Ihnen zudem Mediationen anbieten. Dies beispielsweise bei Konflikten in der Familie.

Darüber hinaus ist sie als Gleichstellungsbeauftragte Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Trennung von Paaren und den daraus resultierenden Erfordernissen, wie zum Beispiel die Besuchsregelung mit den Kindern. Ebenso kann sie bei Fragen rund um das Thema Mobbing an der Schule oder am Arbeitsplatz sowie in Fällen von sexuellem Missbrauch weiterhelfen.

Die Themen im Gesamten:

  • Trennung und Scheidung
  • Betreuungsschwierigkeiten beziehungsweise -möglichkeiten für Kinder
  • Erziehungsschwierigkeiten mit den Kindern
  • Drogenproblematik
  • Arbeitslosigkeit
  • Sexueller Missbrauch
  • häusliche Gewalt

 

 

 

Kontakt

S. Kempkes

Telefon:
02151999131
Telefax:
02151999311
E-Mail:
sabine.kempkes@toenisvorst.de
 

@@teaser

Impressionen aus Tönisvorst